Blog
Nach oben Galerie Blog

 

Freitag, 27. Februar 2009

Zurück

 
Frankfurt 5:32 landen wir nach 10 Stunden Flug, die schlafend wie im Fluge vergehen. Nach nur knapp einer Stunde sind wir durch den Zoll, haben unsere Koffer und warten auf den Zug.
Auf Wiedersehen Thailand !
 

Mittwoch, 25. Februar 2009

King Cruiser

 
Gestern hat es dann doch noch mit dem Tagestrip zum King Cruiser Wrack geklappt. Besonders das Riff daneben war wunderbar. Damit ist dann der Tauchurlaub schon vorbei. Heute heißt es Stickstoff loswerden und Kofferpacken. Morgen geht's am Mittag mit der Fähre nach Phuket, am Abend mit dem Flieger nach Bangkok, in der Nacht weiter nach Frankfurt und in der Frühe dann mit der Bahn nach Hause.
 

Mittwoch, 18. Februar 2009

Shark hunter

 
Die Haie haben sich heute beim 2. Tauchgang an das Versprechen gehalten und kamen zahlreich. 32 Schwarzspitzen Riffhaie bei einem Tauchgang.
 

Dienstag, 17. Februar 2009

Frühstück & Tauchen

 
Das Frühstück bedarf der Ergänzung durch hier gekaufte Nutella. Das Tauchen ist dank Cinnarizin, großem Boot und Guide Simon ganz entspannt. Heute gab es Schildkröte, Schneckchen und Oktopus zu sehen. Die Haie gibt's morgen.
Zum Abendessen gab es Katzen im Kühlschrank , dazu Papayasalat und Curry in riesigen Portionen.
Leider müssten wir uns aufgrund der angespannten Lage auf dem Liegestuhlmarkt des Vergehens der Liegestuhlbesetzung schuldig machen - Vorteil für früh aufstehende Taucher, die erst nach 14 Uhr Zeit zur Entspannung haben.
 

Montag, 16. Februar 2009

Ko Phi Phi

 
Ja von wegen ! Auf der heissen Partyinsel gibt es alles. Morgen gucken wir mal, ob es auch ein brauchbares Frühstück und schöne Tauchgänge gibt.
 

Sonntag, 15. Februar 2009

One day in Bangkok

 
Nach dem Frühstück geht es zum großen Palast. Sehr üppig und prunkvoll das Ganze. Hier ist jetzt auch mal richtig gut was los. Mit dem Longtail-Boot geht es über den Fluss durch die malerischen Tonburi-Klongs zum Wat Arun - dem Tempel der Morgenröte. Dann gibts noch einen Tempel mit einem riesigen liegenden Buddha und einen aus Marmor, der leider "in restauro" ist. Dann gibt's noch mal Papayasalat zum Mittagessen und dann Abschied von Guide Alex. Den Rest des Nachmittags liegen wir am Pool, trinken dann was in der Executive Lounge und geniessen dann noch mal das sehr köstliche und wunderbar präsentierte Buffet. Morgen ist um 5:30 Abholung für den Flug nach Phuket.
Die Infrastruktur wird weitere Posts wohl nicht zulassen.
Dann drückt uns mal die Daumen, dass es die nächsten 10 Tage so angenehm weitergeht.
 

Samstag, 14. Februar 2009

One night in Bangkok

 
Nach der Besichtigung des Tempels von Pitsanulok und der Ruinen von Lop Buri und Ayuttaya kommen wir nach 350 km und einigen Staus auf Bangkoks Strassen in unserem sehr stylischen Hotel an. Leider ist kein Nichtraucherzimmer frei und so gehen wir erstmal zum sehr leckeren Valentinstag-Dinner, statt 1 Stunde auf das Zimmer zu warten. Unser schönes Zimmer mit Aussicht auf den Fluss kann uns dann auch nicht lange halten und so gucken wir noch das Hotel an und ich schreibe dies von einer Terrasse im 31. Stock aus.
 

Ayutthaya

Freitag, 13. Februar 2009

Sukothai

 
Mit dem Fahrrad geht es durch die wunderbaren Ruinen von Thailands erster Hauptstadt. Danach noch 2 Tempel per Auto, dann Mittagessen und Lesen am Pool. Zum Abendessen treffen wir uns mit dem Guide auf ein Bier und leckere thailändische Hausmannskost. Im Hotel stellen wir fest, dass jemand alle offenen Taschen durchkramt hat - es fehlt aber wohl nix. Geld etc. lassen wir sowieso nicht auf dem Zimmer. Das gibt morgen Schimpfe beim Executive Manager!
 

Donnerstag, 12. Februar 2009

Lamphun & Lampang

 
Mit unserem Fahrer für die nächsten 4 Tage (Nickname Alex) geht es zuerst zum Tempel in Lamphun und dann nach Lampang. In Sukothai gucken wir noch 2 Ruinen an und haben Curry und Papayasalat zum Mittag. Die Fahrt ging über eine 4spurige Autobahn durch das total ausgedörrte Menam-Becken. Am Pool können wir die Temperaturen von über 30 Grad hier besser ertragen. Na das gibt ja was in den nächsten 2 Tagen zwischen den Ruinen der alten Thai-Hauptstädte.
 

Mittwoch, 11. Februar 2009

Tempeltag

 
Heute besichtigen wir eine Reihe Tempel auf dem Berg und in der Stadt. Dazwischen gibt's ein Nickerchen am Pool. Es ist 32 Grad warm.
Abendessen gibt's am Fluss. Danach gucken wir auf dem Nachtmarkt erfolglos nach einem Mitbringsel. Ein Tuk-tuk bringt uns zurück ins Hotel.
Es bleibt beim ersten Eindruck: es ist sehr sauber und aufgeräumt hier.
 

Dienstag, 10. Februar 2009

Chiang Dao

 
Heute gibt es nach kurzer Nacht und kurzem Frühstück zuerst badende und dann malende Elefanten, denn eine Höhle, Orchideen, Schmetterlinge und einen erstaunlich sauberen Markt zu sehen. Abendessen gibt es ausserhalb des Hotels für 1/3 des Geldes 3x so lecker wie gestern.
 

Montag, 9. Februar 2009

Chiang Mai

 
Um halb zwölf kommen wir in unserem sehr schönen Hotel an. Nach einem kurzen Nickerchen beschließen wir den Tag am Pool und gönnen uns ein kleines Abendessen mit Koriander- und Lemongrass-Salat. Danach gibt's ganz gutes Auberginencurry und gewöhnungsbedürftiges Dried-Prawn-Curry. Morgen geht's um 8:30 weiter, also ab ins Bett.
 

Bangkok

 
So, in Bangkok sind wir nach einem ruhigen 10 Stunden Flug schon mal angekommen. Nun heisst es 3 Stunden warten.
Wir sind jetzt 6 Stunden voraus.
 

Sonntag, 8. Februar 2009

Jetzt gehts los !

 
Mit der Bahn geht es in einem Waggon voller Fußballfans nach Frankfurt. Dort sind wir so pünktlich, dass wir die 10ten beim Check-In sind. Mit dem Tauchgepäck geht alles klar.
So jetzt noch 2 1/2 Stunden warten.